Aller Anfang ist schwer...

 

  Gemeinsam den Einstieg

ins Fasten schaffen!

 

 

 

„Wer nicht ganz gesund

 und noch nicht krank ist,

dem bringt es die Gesundheit.

 

Auch die Gesunden sollen diese Kur machen,

weil es ihnen die Gesundheit erhält,

damit sie nicht krank werden.“

Hildegard von Bingen

Loslassen, entlasten, Leichtigkeit spüren - Fasten tut gut! Aber alleine schaffen Sie es nicht? Fachkundige Betreuung, ein vielfältiges Begleitprogramm und eine Gruppe von Gleichgesinnten machen den Einstieg leicht.

 

In vielen Religionen hat das Fasten einen festen Platz. Seit Urzeiten gilt es als Universalmittel gegen Beschwerden wie Rheuma, Gelenkschmerzen und hohen Blutdruck. Neueste Forschungen belegen diese Erfahrungen auch wissenschaftlich. Als besonders effektiv hat sich eine Kombination aus Fasten und moderatem Wandern erwiesen.

 

Abseits des Alltags können sich Körper und Seele erholen und zur Ruhe kommen. Und ganz nebenbei verschwindet überflüssiger Ballast. Ein idealer Einstieg in eine bewusstere Lebensweise!

 

Das Seminar ist für gesunde Erwachsene aller Altersstufen gedacht, die gute Vorsätze umsetzen und Fasten erfahren wollen. Ideal ist das lange Wochenende zum "An"-Fasten. Der schwierige Einstieg ist geschafft, Wohlbefinden entsteht und es fällt leicht - auf eigene Faust - noch ein paar Tage weiter zu fasten.

 

Die Empfehlungen lassen sich mühelos in den Alltag einbauen. Leberwickel und Bürstenmassagen gehören ebenso zum Programm wie bewährte Rezepte aus der Naturheilkunde. 

 

Die Küche bereitet täglich schmackhafte Fastenbrühen aus frischem Gemüse zu. Die Teeauswahl richtet sich nach den jeweiligen Bedürfnssen der Fastenden. In der abendlichen gesunden Stunde erfahren wir viel Wissenswertes über die Wirkung des Fastens. 

 

Das Semiarhaus liegt inmitten der verwunschenen Wälder des Waldnaabtals. Direkt vor der Haustür beginnen wir unsere (leichten) Wanderungen.

 

Daneben bleibt Zeit für Besinnung und Einkehr, aber auch für Gespräche und viele interessante Begegnungen. Das Fasten in einer Gruppe von Gleichgesinnten gibt Rückhalt und Sicherheit, Fastenbeschwerden treten kaum auf und werden in der Gemeinschaft leichter überwunden.

 

Lassen Sie sich auf die neue Erfahrung ein!

 

 

INFOBOX

 

 

 

Wann: 

Beginn: 25.07.2019

17:00 Uhr
Ende: 28.07.2019

10:00 Uhr

 

Kosten:  Verpflegung und Übernachtung 

                  im EZ :     130,50 € 

                  Kursgeb.: 120,00 €

Wo:          Haus Johannisthal, Windischeschenbach

Anreise:  Ab 15.00 Uhr

                  

Bei allen Fragen können Sie sich jederzeit an mich wenden. 

Während der Praxiszeiten schicken Sie mir einfach eine email

(hp-seidl@gmx.de), 

dann rufe ich Sie in einer Behandlungslücke oder nach der Sprechstunde zurück.

 

Teepause
Teepause

 

 

FASTENPLAN

(So könnte es ablaufen. Manchmal muss, manchmal will man aber vom starren Plan abweichen - das gehört zum Leben.  Auch auf die Witterungsbedingungen haben wir keinen Einfluss....)

 

  

 

 

Vorbereitung

Bereits einige Tage vor dem Fasten sollten Sie Ihren Körper entlasten und sich hauptsächlich von Obst und Gemüse ernähren. Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin und trinken Sie tgl. zwei Liter Wasser oder ungesüßten Kräutertee.

 

 

Donnerstag

17.00 Uhr:   Kennenlernen der Gruppe,

                   Einführung ins Fasten,                     

                   Entspannungsübung

18.30 Uhr:   Erste Gemüsebrühe

danach:       Ausleiten und Abführen

 

Freitag - Samstag

07.30 Uhr:  Bürstenmassage, Ölziehen

08.00 Uhr:  Befindlichkeitsrunde, Körper- und Atemübungen

08.30 Uhr:  Kräutertee

10.00 Uhr:  gemeinsame leichte Wanderung (ca. 2 Stunden) 

12.30 Uhr:  Obst-/Gemüsesaft, Kräutertee

13.30 Uhr:  Bettruhe mit Leberwickel

14.00 Uhr:  Mußestunden

                  Wanderung auf eigene Faust (aber nie allein) ca. 2 Stunden

17.30 Uhr:  feine Fastenbrühe

18.00 Uhr:  Vortrag und nach Wunsch praktische Übungen:

                 (z.B. Essen nach dem Fasten, Schröpfen,

                 Fußreflexzonenmassage)                  

                 Meditation zum Tagesausklang

danach:     Zeit für Stille, Lesen, Gespräche

 

Sonntag

07.30 Uhr:  Bürstenmassage, Ölziehen

08.00 Uhr:  Befindlichkeitsrunde, Körper- und Atemübungen

09.00 Uhr:  Fastenbrechen (oder weitermachen?)

danach:      Verabschiedung und Abreise

 

Das Fasten endet am Sonntag mit dem Fastenbrechen. Wer sich wohl fühlt - und das sind erfahrungsgemäß fast alle - wird problemlos daheim in Eigenregie ein paar Tage weiterfasten.

Unser Seminarhaus liegt mitten in der Natur.
Unser Seminarhaus liegt mitten in der Natur.